Schiffsmodellklassen

Termine

Meisterschaftsergebnisse

Kontakt



Modellbootklassen



Naturgetreue Schiffsmodelle

C-Klassen

Vorbildgetreue Modelle von Schiffen und Schiffstechnischen Anlagen und Teilen.
Alle Modelle der C-Klassen werden einer Bauprüfung unterzogen






F2

F2 Vorbild und Maßstabsgetreue Fahrmodelle, die nach technischen Dokumentationen gebaut sind.
Alle Modelle der F2-Klassen werden einer Bauprüfung unterzogen und müssen einen Fahrkurs absolvieren.

F4

Baukastenmodelle.
Alle Modelle der F4-Klasse werden einer Bauprüfung unterzogen und müssen einen Fahrkurs absolvieren.

F6 und F7

Funktionsmodelle.
Vorführung eines Programmes von Sonderfunktionen,als Einzelfahrer oder als Mannschaft.

F-DS

Dampfschiffmodelle.
Alle Modelle der F-DS-Klasse werden einer Bauprüfung unterzogen und müssen einen Fahrkurs absolvieren.

F-NSS

Vorbildähnliche bzw. Vorbildgetreue Segelschiffsmodelle.
Alle Modelle der -NSS4-Klasse werden einer Bauprüfung unterzogen und müssen einen Segelkurs absolvieren.

F2S

Vorbildgetreue Maßstabgerechte Schiffsmodelle vonm U-Boot und Tauchfahrzeugen




Elektrorennboote

MS2 Basic

Es soll eine Klasse geschaffen werden, an der vor allem Einsteiger und Fortgeschrittenen mit einem preiswerten und für alle vorgeschriebenen gleichen Motor teilnehmen können, ohne sofort Verbandsmitglied zu werden





Hydro

Vorbildähnliche Modellrennboote mit einem oder mehreren Elektromotoren für Dauerrennen, mehreren Rümpfen (Mehrrumpfboote, Katamaran, Dreipunktboote) und halbtauchender Schraube.

HS2 Basic

Es soll eine Klasse geschaffen werden, an der vor allem Einsteiger und Fortgeschrittene mit gleichen Motoren teilnehmen können, ohne sofort Verbandsmitglied zu werden. Ziel ist es, dass Einsteiger Verbandsmitglieder werden und dann an anderen Klassen teilnehmen.

Mono

Vorbildähnliche Modellrennboote mit einem oder mehreren Elektromotoren für Dauerrennen, einem Rumpf und halbtauchender Schraube. Unterschieden werden 2 Klassen. Der Unterschied zwischen den Klassen besteht in der Zellenzahl

MS1 Basic

Bei der Klasse Mono MS1 Basic handelt es sich um eine Einsteigerklasse. Hier sollen neue Teilnehmer auch für die anderen Wertungsklassen gewonnen werden. Fahrer, die auf Deutschen oder Weltmeisterschaften einen der ersten 3 Plätze belegt haben.

HS1 Basic

Es soll eine Klasse geschaffen werden, an der vor allem Einsteiger und Fortgeschrittene mit gleichen Motoren teilnehmen können, ohne sofort Verbandsmitglied zu werden. Ziel ist es, dass Einsteiger Verbandsmitglieder werden und dann an anderen Klassen teilnehmen.

F3E

Frei gebaute Rennbootmodelle mit Unterwasserantrieb und Elektromotor

F1E

Frei gebaute Rennbootmodelle mit Elektromotor und Unterwasserantrieb. Unterschieden werden 2 Klassen. Der Unterschied zwischen den Klassen besteht im Gewicht der Modelle.

Mini Mono/Hydro

Mini Mono/Hydro ist der kleine Ableger der größerenKlassen Mono/Hydro




Verbrennungsmotor

FSR-H


Frei gebaute Hydro - planes, Modelle mit drei und mehr Gleitflächen, mit Verbrennungsmotor.




FSR-0

Frei gebaute Offshore Boote mit Verbrennungsmotor.


FSR-V

Frei gebaute Rennboote für Dauerrennen.


F3V

Es handelt sich um frei gebaute Rennbootmodelle mit Unterwasserantrieb und Verbrennungsmotor.


F1V

Frei gebaute Rennbootmodelle mit Verbrennungsmotor. Unterschieden werden 3 Klassen. Der Unterschied zwischen den Klassen besteht im Hubraum des Motors




Segelboote

F5


Modellsegelyachten sind keine herkömmlichen Segelschiffs-Modelle, sondern Hightech-Sportgeräte. Unser Sport wird weltweit ausgeübt. Die Wettkämpfe (Regatten), werden in den verschiedensten Bootsklassen durchgeführt. Das Regelwerk entspricht im Wesentlichen dem der "Großen Yachten".