nauticus e.V. - Deutscher Dachverband für Schiffsmodellbau und Schiffsmodellsport

FSR H

Die FSR-H Rennen werden nach dem aktuellen FSR NAVIGA Regelwerk durchgeführt.

Die FSR-H Modelle sind aufgeteilt in folgende Klassen:

Bauvorschriften und Antrieb

Klasse FSR-H 3.5 Frei gebautes HYDRO – planes* mit Verbrennungsmotor Hubraum max. 3.5cm³ und ½ getauchtem Propeller.

Klasse FSR-H 7.5 Frei gebautes HYDRO – planes* mit Verbrennungsmotor Hubraum größer 3,5cm³ bis max. 7,5cm³ und ½ getauchtem Propeller.

Klasse FSR-H 15 Frei gebautes HYDRO – planes* mit Verbrennungsmotor Hubraum größer 7,5cm³ bis max. 15cm³ und ½ getauchtem Propeller.

Klasse FSR-H 27 Frei gebautes HYDRO – planes* mit Verbrennungsmotor Hubraum größer 15cm³ bis max. 27cm³ (Benzinmotor mit Funkenzündung) und ½ getauchtem Propeller.

*HYDRO – planes (Ein frei gebautes Modell mit drei oder mehr Gleitflächen)

Rennablauf
Innerhalb der ersten 2 min einer 2 ½  min langen Vorbereitungszeit müssen alle Modelle im Wasser sein. In den  letzten 30 sec vor dem Start dürfen keine Modelle mehr ins Wasser gesetzt werden und auch nicht mehr nach der Start Freigabe. Der fliegend Start erfolgt dann nach dem Ablauf der 2 ½ min. Danach beginnt das Rennen. Jeder Teilnehmer muss dann 6 Runden fahren (Renndauer max. 4 min) Ausgefallene Modelle werden während des Rennens nicht geborgen.

Wertung 
Max. 8 Teilnehmer pro Rennen. 

Teilnehmer <= 8   4 Läufe über 6 Runden in jedem Rennen bekommt der Teilnehmer je nach Platzierung Punkte. Die Punkte werden addiert und der Teilnehmer mit den meisten Punkten ist Sieger.

Teilnehmer > 8     4 Läufe über 6 Runden in jedem Rennen bekommt der Teilnehmer je nach Platzierung Punkte. Die Punkte werden addiert und die 8 Teilnehmer mit den meisten Punkten bestreiten ein Finale über 4 Läufe. Sieger ist dann der Teilnehmer mit den meisten Punkten aus den 4 Finalläufen.